Landschaftsgärtnerin und Autorin Martina Meidinger bloggt über Gartenerlebnisse, Pflanzideen und Veranstaltungen für Grünfinger im Großraum München.

Dienstag, 28. Dezember 2010

Der Gartenkulturführer bei Facebook

Neueste Nachrichten aus der Gartenkulturführer-Redaktion können ab sofort auch auf unserer frisch eingerichteten Seite bei Facebook abgerufen werden.

Redaktionsschluss beim Gartenkulturführer

Die Frühjahrsausgabe des Gartenkulturführer erscheint Ende Februar 2011. Redaktionsschluss ist am 15. Januar. Der Veranstaltungs-kalender platzt aber jetzt schon aus allen Nähten. Wer noch Termine veröffentlich-en möchte, sollte sich also beeilen. Veranstaltungshin-weise und sonstige Garten-tipps bitte an die Redaktion, Anzeigenbuchungen nimmt DUO - Werbung & Design entgegen. Wir freuen uns auf viele interessante Beiträge!

Sonntag, 26. Dezember 2010

Die Hasen und der Rasen

So ein Hasenauslauf im Schnee ist eine prima Sache. Die buddelsüchtigen Langohren können nach Herzenslust Löcher graben und ruinieren trotzdem nicht den Rasen dabei. Ich glaube, sowas nennt man neudeutsch eine Win-win-Situation (falls die Hasenbesitzer einerseits engagierte Tierfreunde und andererseits pedantische Gärtner sind).

Amselfutter tiefgekühlt

Heute war ich in einem Garten, in den ich vor ein paar Jahren einen Zierapfelbaum der Sorte `John Downie´ gepflanzt hatte. Es war schön zu sehen, wie schnell er gewachsen ist. Noch schöner fand ich aber den dekorativen Fruchtschmuck, der an den schneebedeckten Zweigen eine besondere Wirkung entfaltet. So ein dicht behangener Zierapfel ist übrigens keine Seltenheit um diese Jahreszeit. Die Vögel fressen die Früchte oft erst dann, wenn der Garten keine anderen Futterquellen mehr bietet. Vielleicht weil die Äpfelchen im Vergleich zu anderen Gartenfrüchten sehr lange frisch bleiben.

Samstag, 25. Dezember 2010

Gute Wünsche

Für Weihnachtsgrüße bin ich ja nun ein bisschen spät dran, aber die gab es in den letzten Tagen ohnehin zu Genüge. An dieser Stelle erstmal ein dickes Dankeschön für alle weihnachtlichen und sonstigen E-Mails die ich in den letzten Tagen erhalten und noch nicht vollständig beantwortet habe (Geduld!). Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern des Gartenkulturführer-Blogs einen guten Start in eine wunderbare Gartensaison 2011 und immer eine Handbreit Erde unter dem Spaten!

Samstag, 18. Dezember 2010

Winterlektüre

Neben den einschlägigen Büchern und Zeitschriften sind es bei mir vor allem die Kataloge von Baum-schulen und Gärtnereien, die in den Wintermonaten sehnsuchtsvoll durchforstet werden. Derzeit liegen auf dem Lesetisch die Kataloge der Staudengärtnereien Gräfin von Zeppelin, Gaissmayer (wird gerade neu aufgelegt) und das Foerster-Stauden Kompendium. Frisch eingetroffen ist die Flieder-Fibel (wurde jetzt anscheinend durch diese Broschüre ersetzt) der Baumschule Roßkamp, die über 40 Sorten aus der Kircher Collection beschreibt. In allen Publikationen gibt es wieder viel neues zu entdecken. Außerdem habe ich noch von einer Gartenfreundin den 780 Seiten starken Katalog der Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur bekommen. Dort gibt es überwiegend ätherische Öle (über 700 Sorten!) und der Katalog ist nicht nur eine Fundgrube für Nasenmenschen (ausführliche Duftbeschreibungen), er bietet auch eine Fülle von Hintergrund-informationen zu Botanik und Herkunft, kulinarischen und kosmetischen Verwendungsmöglichkeiten sowie traditionellen Bräuchen rund um die verarbeiteten Pflanzen. Da ich bereits an einige Erzeugnissen des Hauses schnuppern durfte, kann ich die in liebevoller Handarbeit hergestellten Rezepturen nur empfehlen. Zum Beispiel als adäquaten Ersatz für die im Garten derzeit kaum vorhandenen Pflanzendüfte.

Pflanzenbilder II

Hier hatte ich ja mal großspurig angekündigt, dass in diesem Blog nur taufrische Saisonbilder von Pflanzen und Gärten zu sehen sein werden. Bei den letzten Posts war ich diesbezüglich ja schon etwas nachlässig und jetzt muss ich diesen Vorsatz (zumindest vorüber-gehend) über Bord werfen. `Gentle Hermione´ gefällt mir einfach wesentlich besser als die Schneeberge, die sich vor der Haustüre auftürmen. Die sind auch längst nicht so fotogen.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Kräuterpädagogen-Ausbildung 2011

Um die kulinarischen und gesundheitsfördernden Vorzüge jener Pflanzen zu rühmen, die Rosen- und Staudenfreunde immer genervt aus den Beeten jäten, weil sie das ästhetische Gesamtbild stören, wurden die Kräuterpädagogen erfunden. Kräuterpädagogen wissen selbst über die allerunbeliebtesten Unkräuter herrliche Geschichten zu erzählen und haben dann gleich noch ein passendes Rezept parat, um uns die grünen Biester schmackhaft zu machen. Meine Kollegin Susanne Kock, die das Programm der Mobilen Gartenschule um die Rubrik "Delikatessen am Wegesrand" bereichert, hat für ihre Ausbildung zur Kräuterpädagogin 2008 noch weite Fahrtwege auf sich nehmen müssen. Nun kann man die Lehrgänge auch in unserer Region absolvieren. Etwas verwirrend ist, dass es seit kurzem zwei Anbieter für die Kräuterpädagogen-Ausbildung gibt, die noch dazu unter ähnlichen Namen auftreten. Ich weiß jetzt nicht, welche Schule das "Original" ist und was zu dieser Entzweiung geführt hat, bin aber sicher, dass beide Einrichtungen interessante Fortbildungsmöglichkeiten bieten. Beispielsweise für Landwirt/innen, Gärtner/innen, experimentierfreudige Köch/innen oder naturinteressierte Menschen.
Die Gundermann-Akademie hat einen Lehrgang Kräuterpädagogik BNE im Programm, der auch im Landkreis Freising, genauer gesagt auf dem Schamberger-Hof  in Rudelzhausen abgehalten wird.
Beide Kurse starten im Frühjahr 2011 und erstrecken sich über mehrere Wochenenden, die Anmeldungen laufen bereits.

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Ausstellung: Jadwiga Mosandl im Glashaus

Vielen Besuchern der Freisinger Gartentage 2010 sind die witzigen Keramik-Figuren aufgefallen, die direkt neben dem Stand des Gartenkulturführers zu sehen waren. Gefertigt wurden sie von Jadwiga Mosandl, die in der 3. und 4. Adventwoche im Glashaus in Kirchdorf ausstellt. Dort kann man nicht nur die absolut garten-tauglichen Badefiguren, sondern auch einige Goldschmiede- und Filzarbeiten der vielseitigen Künstlerin bestaunen und bestimmt noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erwerben.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Geschenkideen für Gartenfreunde

Was schenkt man eigentlich Gartenliebhabern zu Weihnachten? Zu anderen Anlässen, vom Frühjahr bis zum Herbst ist das Gärtner-Geschenk klar: Grünzeug in allen Variationen. Aber jetzt, im tiefsten Winter? Die größte Auswahl hat man bei den Gartendeko-Artikeln, hier ist es nur nicht immer ganz einfach, den Geschmack der Beschenkten zu treffen. Hochwertige Gartenwerkzeuge sind auf dem Hobbygärtner-Gabentisch auch gerne gesehen und natürlich Bücher zum Lieblingsthema. Phantasievollere Schenker versuchen es mit einem Gutschein für eine Gartenreise oder einem Abonnement eines einschlägigen Magazins. Schönes und Nützliches für Haus und Garten gibt es zum Beispiel im Glashaus, bei Flair, auf Kreuth oder im Laden im Torbogen. Wer den Versandweg bevorzugt wird fündig bei Querbeet, Richard Ward, Blickfang Alte Zeiten oder Tissot. Buchgeschenke in Hülle und Fülle warten in der gut sortierten Gartenbuchabteilung von Bücher Pustet Freising. Größere Gartenreisen, wie die Touren von Laade, verschenkt man besser nur nach Rücksprache. Eine tolle Überraschung, die für den Beschenkten auch ohne große Urlaubsplanung machbar sein dürfte, ist eine Tagesfahrt durch Bayerns schönste Gärten, z.B. mit Gartenreisen Riedl. Mein Geheimtipp für ein Geschenk-Abonnement ist GRÜNER ANZEIGER, ein ganz besonderes Blatt mit außergewöhnlichen Beiträgen und einem bundesweiten Veranstaltungskalender rund um die grüne Leidenschaft.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Advent, Advent

Leicht verspätet kommen hier noch ein paar Adventskalender-Tipps mit Gartenbezug. Mein persönlicher Favorit ist der Kalender der Online-Gartenzeitung Blümchen-Auslese. Bei mein schöner Garten verbergen sich Quizfragen hinter den Türchen und für richtige Antworten gibt es Preise zu gewinnen. Den wohl umfangreichsten Adventskalender gibt es bei Garten-Literatur.de und in Karin Greiners Pflanzenlust-Adventskalender werden weihnachtliche Leckereien vorgestellt, die sich prima zum Verschenken eignen. Weniger disziplinierte Koch- und Backtalente werden diese kulinarischen Wunderwerke vermutlich gleich selber aufessen (ich spreche aus Erfahrung).

Weihenstephaner Werkformen 2010

Eröffnet wurde die Ausstellung bereits letzten Freitag. Noch bis Donnerstag, den 09.12. können die Weihenstephaner Werkformen 2010 täglich von 10-18 Uhr an der Staatlichen Fachschule für Blumenkunst in Freising besichtigt werden.