Landschaftsgärtnerin und Autorin Martina Meidinger bloggt über Gartenerlebnisse, Pflanzideen und Veranstaltungen für Grünfinger im Großraum München.

Donnerstag, 26. September 2013

Herbstfeuer bei Extragrün, Hallbergmooser Obstfest und weitere Tipps zum Wochenende vom 28.-29.09.

Dieses Wochenende konzentriert sich alles auf Samstag und Sonntag - am Freitag kann also nochmal ausgiebig gegartelt werden bevor es am Samstag losgeht mit diesen Attraktionen: In Sabines Garten in Regen, welcher auch im Rahmen der Offenen Gartenpforten in Bayern besucht werden kann, findet von 10-17 Uhr der alljährliche Pflanzenflohmarkt statt. Die Freisinger Staudengärtnerei Extragrün lädt zeitgleich zum Herbstfeuer. Hier gibt es nicht nur Zwiebelkuchen und Federweißen, sondern auch um 15 Uhr einen Vortrag "Farbenspiel im herbstlichen Staudenbeet", außerdem werden die Beiträge zu unserem Fotowettbewerb ausgestellt und prämiert. Im Botanischen Garten München beginnt die Ausstellung "Apfel, Birne, Quitte", die bis einschließlich 06.10. besucht werden kann.

Herbststimmung in den Weihenstephaner Gärten

Samstag und Sonntag findet im Kürbisparadies Sickertshofen bei Dachau die Ausstellung Kunst und Kürbis statt, bei der am Samstag ab 16 Uhr die Bayerische Meisterschaft im Kürbiswiegen ausgetragen wird. Ebenfalls zweitägig ist die Ausstellung Faszination Garten auf dem fränkischen Schloss Weingartsgreuth. Am Sonntag ist am Bayerischen Obstzentrum von 10.30 bis 18 Uhr das Hallbergmooser Obstfest. Dort bekommt die Gemeinde Hallbergmoos mit der Neuzüchtung `Freiherr von Hallberg´ seine eigene Apfelsorte. In Neufahrn-Mintraching wird von 12-15 Uhr der Fruchtgarten aufgelöst, der im Frühjahr zur 1250-Jahrfeier angelegt wurde. Es gibt noch einiges zu ernten und die mehrjährigen Kräuter, Stauden und Gräser werden an interessierte Bürgerinnen und Bürger abgegeben.

Gemüse aus dem Mintrachinger Fruchtgarten

Montag, 23. September 2013

...und noch ein paar Bilder

Hier kommen die letzten Einsendungen zu unserem Garten-Fotowettbewerb. Es wird bestimmt nicht einfach, aus all den schönen Beiträgen eine Auswahl zu treffen. Gerne dürft Ihr uns Eure Meinungen zu den Bildern mitteilen - wir freuen uns auf Eure Kommentare! Ihr findet alle Bilder hier unter dem Label Fotowettbewerb oder in diesem Facebook-Album.

Zunächst drei Bilder aus Petra Steiners Garten "Zauberhafter Süden" in Feldkirchen-Westerham. Der italienisch inspirierte Familiengarten wurde in Eigenregie geplant und angelegt und zeigt sich klassisch-formal, aber mit vielen naturhaften Elementen. Das Motto lautet: "Der Weg ist das Ziel". Somit wird sicher noch viel umgebaut und verändert werden. Folgendes hat uns Petra Steiner zu ihren Bildern geschrieben: "Mein Rosenlaubengang zur vollen Blüte. Damit man den Duft und die Fülle der Rosen auch aus der Nähe genießen kann, habe ich in der Mitte eine kleine Kuschelecke versteckt, die man hier auf dem Bild sieht."


"Nochmal mein Rosenlaubengang mit den steinernen "Vier Jahreszeiten", aber dieses Mal nicht aus der langen Perspektive, sondern aus dem Gebüsch heraus."


"Ein Blick quer über den oberen Gartenteil an einem frühen Juni-Morgen - alles noch frisch und grün!"


Besonders wichtig war es Frau Steiner, zu erwähnen, dass sie keinerlei chemische Pflanzenschutzmittel verwendet - die Rosen und der Buchs werden nicht gespritzt.

Folgende Bilder und Texte hat uns Ursula Sigl aus Ismaning geschickt:

"Am Zaun blüht die Rose `Edmund Proust´. Als ich die Rose pflanzte, hatte ich nur einen kleinen Vorgarten für meine Pflanzenträume".


Seit diesem Jahr pflegt sie auch den Gartenteil der Schwiegereltern und hat somit etwas mehr Fläche zur Verfügung. "Ins Gemüsebeet habe ich eine Samentüte Sommerblumen gestreut, damit es so kurzfristig nicht leer bleibt."


"Die Bank am Pflaumenbaum habe ich meinem Mann zum Hochzeitstag geschenkt." 


Da gratuliert der Gartenkulturführer natürlich noch ganz herzlich nachträglich :-)

Im selben Ort befindet sich auch der Garten von Maria Leuthner, die sich mit 80 Jahren noch einen Traum erfüllt hat: 3 große Hochbeete. Sie versorgt damit nicht nur sich, sondern gerne auch Bekannte und Freunde. Die Blumenkörbe vor den Hochbeeten werden bei Regenwetter mit Schirmen geschützt.




Jetzt seid Ihr dran: welche Bilder gefallen Euch am besten und warum? Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Mittwoch, 18. September 2013

Noch ein paar Fotos...

Der Einsendeschluss für unseren Garten-Foto-Wettbewerb rückt näher. Für eine bessere Übersicht, haben wir alle bisher eingereichten Fotos in diesem Facebook-Album zusammengefasst. Nähere Infos zu den Bildern gibt es weiterhin hier im Blog. So schreibt beispielsweise Frau Stampfl aus Kranzberg zu ihrem unten gezeigten Bild: "Das Foto zeigt die alte Ramblerrose `Crimson Rambler´, am Rosenbogen des Eingangs zu unserem Gemüsegarten, inmitten unseres mit vielen Rosen gestalteten Gartens."


Annika Botzke-Hoch aus Freilassing hat uns drei Bilder geschickt. Das erste trägt den klangvollen Titel "Rosentraum am Gartenzaun":


Das Foto "Weiß-blauer Winterhimmel" zeigt die Schneeglöckchen in ihrem Garten aus einer etwas anderen Perspektive, die die Schönheit dieser ersten Frühlingsboten besonders zur Geltung bringt:


Bild Nummer 3 trägt den Namen "Gartenreich" und spielt damit auf das königliche Vergnügen der Kinder an, die in so einem Garten aufwachsen dürfen:



Weitere 3 Bilder haben wir von Christine Leyermann erhalten. Sie stammen aus dem Wabengarten, einem Gemeinschaftsgarten am Ökologischen Bildungszentrum in München, der unter anderem den Guerilla Gärtnern als Stützpunkt dient:





Anneliese Max aus Büchold hat uns auch 3 Fotos geschickt und schreibt zum ersten: "Lavendel, Ringelblume, Buchs und die Rose `Bonica´ begleiten uns in den höher gelegenen Gartenteil."


Und weiter: "Ein Feuerahorn, der im Herbst einfach nicht seine feuerrote Herbstfärbung zeigen wollte, dient nun als Klettergerüst für die Ramblerrose `Bobbie James´."


Nummer 3 nennt sich "Heiße Sommerstunden am Teich":


Eveline Lange aus Dachau hat in ihrem Garten eine anlehnungsbedürftige Rose auf einer Rosenkugel eingefangen:


Ein weiteres Bild hat sie in ihrem Vorgarten aufgenommen und schreibt dazu: "Die Iris im Morgenlicht leuchtete bezaubernd viele Meter weit und begrüßte jeden Besucher, der mich am Vormittag besuchte."


Das Pfauenauge auf einer Blüte wurde von ihr im Dachauer Schlossgarten entdeckt, den sie zu jeder Jahreszeit sehenswert findet, aber ganz besonders vom Frühling bis in den Herbst hinein:


Noch bis einschließlich 20.09. besteht Gelegenheit, uns mit schönen Motiven aus Bayerischen Gärten zu beglücken - auf geht's!

München blüht, Herbstausstellungen auf Kreuth und bei Flair, Verkaufs- und Informationstage am Bayerischen Obstzentrum und weitere Tipps zum Wochenende

Heute beginnt nahe Rudelzhausen die alljährliche Herbstausstellung auf Kreuth und morgen startet in Attenkirchen die Herbstausstellung bei Flair, welche beide jeweils bis zum 22.09. dauern. Auf Kreuth findet in diesem Rahmen außerdem am 20.09. ein Törggelen-Abend statt, für den um Platzreservierung gebeten wird. Bei beiden Veranstaltungen gibt es schöne Dinge für Haus und Garten sowie zahlreiche Anregungen für einen farbenprächtigen Herbst. Die Orte liegen an der B 301 Richtung Mainburg, günstig also, um beide Ausstellungen zu besuchen. Auf Schloss Blutenburg heißt es heuer bereits zum zweiten Mal München blüht, denn die beliebten Gartentage finden nach dem Auftakt im April nun nochmals vom 21.-22.09. statt. Am Bayerischen Obstzentrum in Hallbergmoos sind am Freitag und Samstag die Verkaufs- und Informationstage (Wiederholung am 11./12.10.). Alten und seltenen Gemüsesorten ist der Raritätennachmittag im Garten des Lebens gewidmet, der am 22.09. in Baiern bei Glonn angeboten wird. Die Teilnahme kostet 5 Euro, um Anmeldung wird gebeten.

Donnerstag, 5. September 2013

Fotowettbewerb: Mitmachen bis zum 20.09.13!

Noch bis zum 20. September nehmen wir Einsendungen für unseren Fotowettbewerb Bayerische Gartenszenen entgegen. Preisverleihung ist am 28.09.13 auf der Veranstaltung "Herbstfeuer" in der Freisinger Staudengärtnerei Extragrün. Es gibt Stauden und Gehölze für den Garten zu gewinnen, außerdem bekommen alle Einsender eine kleine Überraschung von uns. Wir freuen uns auf weitere Beiträge! Folgende Bilder hat uns Claudia Wieser geschickt: