Salbei und Sonnenhut

Hauptindikator für den Sommeranfang ist in unserem Garten eigentlich der Beginn der Rosenblüte, aber auch ein paar Stauden sind untrennbar mit diesem Sommergefühl verbunden. Die Ziersalbei-Sorte `Caradonna´ startet zwar etwas später in die Blütezeit, als die anderen Sorten von Salvia nemorosa, aber dafür erfreut sie wesentlich länger mit ihrem üppigen Flor als beispielsweise `Mainacht´, `Ostfriesland´ oder `Blauhügel´, die nach einem kurzen Gastspiel von Mai bis Juni allenfalls noch durch einen anschliessenden Rückschnitt zum Remontieren zu bewegen sind. Auch Echinacea purpurea ist so eine typische Sommerstaude. Von den farbenfrohen Schwebfliegenmagneten sind in den letzten Jahren immer mehr Sorten in immer noch ausgefalleneren Farben entstanden. Da ist die sammelfiebergeplagte Gärtnerin richtig froh, mal wieder die ganz gewöhnliche Variante zu sehen und dabei von Habenwollen-Anfällen verschont zu bleiben. Den gewöhnlichen Purpur-Sonnenhut hat sie nämlich schon in rauen Mengen im Garten.

Beliebte Posts