Standfeste Astern

Hauptdarstellerinnen in vielen herbstlichen Gärten sind Astern in allen Farben und Größen. Oft tritt aber bei den höheren Sorten das Problem auf, dass sie, geplagt von Wind oder Regen, umkippen und dann kreuz und quer in den Beeten liegen. Natürlich könnte man die charmanten Korbblütler einfach anbinden, aber das sieht immer irgendwie verkrampft aus. Eleganter wirkt es, wenn man die Astern zwischen kleine Gehölze pflanzt, von denen sie dann dezent gehalten werden. Auf dem Bild ist meine aktuelle Lieblingsaster `Kylie´ zu sehen, die sich an einen Besenginster anlehnt und nach vorne hin von einer Zwergweigelie abgestützt wird. Weitere Lösungen für die anderen Herbstastern befinden sich derzeit im Test.