Geschenkideen für Gartenfreunde

Was schenkt man eigentlich Gartenliebhabern zu Weihnachten? Zu anderen Anlässen, vom Frühjahr bis zum Herbst ist das Gärtner-Geschenk klar: Grünzeug in allen Variationen. Aber jetzt, im tiefsten Winter? Die größte Auswahl hat man bei den Gartendeko-Artikeln, hier ist es nur nicht immer ganz einfach, den Geschmack der Beschenkten zu treffen. Hochwertige Gartenwerkzeuge sind auf dem Hobbygärtner-Gabentisch auch gerne gesehen und natürlich Bücher zum Lieblingsthema. Phantasievollere Schenker versuchen es mit einem Gutschein für eine Gartenreise oder einem Abonnement eines einschlägigen Magazins. Schönes und Nützliches für Haus und Garten gibt es zum Beispiel im Glashaus, bei Flair, auf Kreuth oder im Laden im Torbogen. Wer den Versandweg bevorzugt wird fündig bei Querbeet, Richard Ward, Blickfang Alte Zeiten oder Tissot. Buchgeschenke in Hülle und Fülle warten in der gut sortierten Gartenbuchabteilung von Bücher Pustet Freising. Größere Gartenreisen, wie die Touren von Laade, verschenkt man besser nur nach Rücksprache. Eine tolle Überraschung, die für den Beschenkten auch ohne große Urlaubsplanung machbar sein dürfte, ist eine Tagesfahrt durch Bayerns schönste Gärten, z.B. mit Gartenreisen Riedl. Mein Geheimtipp für ein Geschenk-Abonnement ist GRÜNER ANZEIGER, ein ganz besonderes Blatt mit außergewöhnlichen Beiträgen und einem bundesweiten Veranstaltungskalender rund um die grüne Leidenschaft.