Phänologischer Kalender: Woche 12

Am Montag war Frühlingsanfang und alle Jahre wieder stehen um diese Zeit einige Gärtnerinnen und Gärtner ungeduldig grummelnd im Garten und haben das Gefühl, dass der Lenz wieder mal besonders lange auf sich warten lässt. Meistens stimmt das aber gar nicht und auch dieses Jahr liegen die Frühlingsboten im Garten und in der Natur gut in der Zeit. Gestern habe ich eine kleine Bestandsaufnahme gemacht und Folgendes gesehen: Vollblüte bei der Kornelkirsche (Cornus mas), beginnende Blüte bei der Forsythie (Forsythia x intermedia) Laubaustrieb am Roten Hartriegel (Cornus sanguinea) und am Schwarzen Holunder (Sambucus nigra). Krokusse und Schneeglöckchen sind mit der Blüte schon fast durch, die Winterlinge sind bereits verblüht. Es ist also alles in bester Ordnung. Der einzige unpassende Anblick: An den Eichen hängen noch zahlreiche Blätter vom letzten Jahr.
Nachtrag: Gerade habe ich gesehen, dass sich Renate Waas in ihrem Geniesser-Gartenblog ebenfalls mit dem Phänologischen Kalender befasst hat. Dort gibt es auch einige Hinweise zu den jetzt anstehenden Gartenarbeiten und viele schöne Bilder. Sehr lesenswert!

Kommentare

  1. Liebe Martina! Ich habe allerdings den Eindruck, dass heuer das Wetter besser ist, als im vergangenen Jahr. So weit ich mich erinnere gab es bei uns kaum schöne Tage im März, aber dafür sehr viel Regen.

    Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog. Efeu ist wirklich besser in Kübeln aufgehoben, als in freier Wildbahn :)

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Am Wochenende soll es bei uns richtig warm werden, ich denke, dann werden die Knospen nur so platzen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. :-) Das große Aufblühen hat heute schon begonnen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen