Ein Traumpaar hat sich endlich gefunden

Genau so hatte ich mir das damals vorgestellt. Die roten, nickenden Blütenköpfchen der Dreiblütigen Nelkenwurz (Geum triflorum), die auf ihren langen Stielen über dem frischgrünen Laub thronen, umgeben von einem blauen Blütenmeer aus Lanzengünsel (Ajuga tenorii `Mauro´). Starke Farben, die aber nicht aufdringlich wirken, weil es sich bei beiden um relativ kleine Pflänzchen handelt. Eine fröhliche Frühlingsgesellschaft an den Rändern meines Staudenbeetes. Es hat nur leider bisher nie geklappt, weil der unkooperative Günsel immer so lang gebraucht hat mit der Blüte. War er dann endlich soweit, ist der Nelkenwurz-Flor schon verblasst und die ersten Samenstände haben sich gebildet. Auch schön - aber eben nicht das erträumte Pflanzenbild. Nach vier Jahren vergeblichen Hoffens hatte ich diese Staudenkombination schon abgeschrieben, aber dieses Jahr durfte ich es dann doch noch erleben, wie die beiden gemeinsam erblüht sind. Naja, fast gemeinsam. Der Günsel war schon wieder spät dran, aber die Nelkenwurz hat tapfer auf ihn gewartet und uns für ein paar Tage diese besonders schöne Gartenansicht beschert. Danke, Günsel & Nelkenwurz, für dieses tolle Ostergeschenk!

Kommentare

  1. Liebe Martina,
    das sieht wunderbar aus! So zart und leicht.
    Gratuliere! Und als Zuckerhäubchen noch so schöne Bilder dazu *freu*
    Herzliche Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina! Das sieht wirklich toll aus!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina,

    das ist in der Tat eine wunderbare Farbkombination, die, so behaupte ich, Du mit dem Klimawandel wohl immer öfter genießen kannst.
    Ich denke, Du hast die beiden vor einigen Jahren blühen sehen, wo auch Frühlings- und Frühsommerflor gleichzeitig geblüht haben, wegen der heißen März- und Apriltemperaturen.
    Deine letzten enttäuschenden Jahre waren klimamäßig im Frühling relativ "normal", darum auch kein Gleichklang. Im Rheinland kann man, da milderes Klima solche ungewöhnlichen, aparten Blühpartner öfter sehen.
    Ich finds schön und nächstes Jahr werden wir ja sehen, ob der Günsel gerne wieder seinen Nachbarn sehen will.

    LG Wurzerl

    P:S. Bin ja auch aus Deiner Ecke und werde Dich gerne oft besuchen, denn Dein Blog ist schön, aber! auch sehr informativ!!!

    AntwortenLöschen
  4. @Wurzerl: Ich habe die beiden damals in der Gärtnerei zeitgleich blühen sehen. Ich weiß nicht mehr, ob es diese bestimmte Jahr (du meinst bestimmt das, wo im Mai alles gleichzeitig geblüht hat) war. Manchmal liegt es ja auch daran, dass die Pflanzen sich in der Staudengärtnerei anders verhalten als im Garten (kleine Töpfe, Vlies-Abdeckung im Winter, verzögerte Blüte wegen Vermehrung im Frühjahr usw.). Solche nicht-funktionierenden Wunschtraumkombinationen habe ich jedenfalls öfter. Umso schöner, wenn es dann doch mal klappt!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen