Champignons aus der Kiste

Ich wollte es ja schon immer mal ausprobieren, habe es aber dann doch nie in Angriff genommen, das Kultivieren von Pilzen. Da ist mir vor ein paar Wochen die Glücksfee zu Hilfe gekommen und hat mir bei einer Aktion der samenshop24.de Fanpage ein Champignon-Anzuchtset beschert. Obwohl ich nicht nach Plan vorgegangen bin (was bestimmt nicht an der gut verständlichen Beschreibung lag, sondern an der Undiszipliniertheit, die mich regelmäßig bei solchen Schritt-für-Schritt-Anleitungen befällt, sobald diese mehr als 2 Schritte beinhalten) konnte ich letzte Woche aus meiner Schwammerl-Kiste eine Riesen-Ernte einfahren. Ich weiß nicht genau wie viele Champignons es waren, aber sie haben für ganze 3 Bleche Pizza Funghi gereicht. Die zweite Ernte ist bereits im Anmarsch. Falls Ihr jetzt auch Lust auf knackfrische Champignons bekommen habt: Das patentierte Champignon-Anzuchtset My Champi Mini ist im Samenshop24 erhältlich.






Weitere Erfahrungen mit Champignon-Kisten gibt es im Blog von Wir sind im Garten.

Kommentare

  1. Was für ein Zufall. Gestern sahen wir einen langen Bericht über Esspilze im Fernsehen, es gibt ja welche, die ich noch nie gesehen habe und natürlich niemals essen würde. Und sie sollen sehr gut schmecken. Einer war plastikzitronengrün.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. @Sigrun: geschmacklich ist da ein Riesenunterschied zwischen Champignons aus dem Laden (die ja schon aus logistischen Gründen gar nicht richtig frisch sein können) und wirklich frisch geernteten. Einen plastikzitronengrünen Pilz würde ich allerdings auch nicht essen....selbst wenn er noch so frisch wäre ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ha, den Bericht mit den Pilzen habe ich auch gesehen und mich gefragt wer wohl solche Experimente in seinem Wohnzimmer macht ;-) Ich bin ziemlich beeindruckt von diesen Kulturanzuchtsset s und das es tatsächlich funktioniert, dafür bist du ja der beste Beweis. Guten Appetit und maximale Ernteerfolge wünscht dir Annette

    AntwortenLöschen
  4. @Annette: in dieser wasserdichten Styroporkiste mit Abdeckhaube ist das absolut wohnzimmertauglich...die Temperatur passt aber in einem ungeheizten Raum besser.

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht aber toll aus, vielleicht bietet sich mir auch einmal die Möglichkeit eigene Schwammerl zu züchten. Ich habe heuer in einem Baumarkt ein Anzuchtset für Braunkappen gefunden - leider fehlt es am Platz.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich will auch schon länger Champignons züchten, aber am liebsten draußen. Leider begegnen mir immer nur Anzuchtsets für drinnen. Vielleicht sollte ich den Inhalt so einer Kiste im nächsten Frühjahr einfach in eine Gartenecke kippen und warten was passiert.
    Grüße aus dem kleinen horrorgarten

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so eine großartige Idee! Ich habe auch meinen Eltern ein Set als Weihnachtsgeschenk gekauft! Die sind auch Hobbygärtner. Wie schmecken denn die Pilze? Hast du etwas besonderes daraus gezaubert?

    AntwortenLöschen
  8. der Beitrag hat mir Lust gemacht, selbst Champignons auszuprobieren. Sieht auch sehr dekorativ aus.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen